Skandinavien – ein Reiseziel mit ursprünglichem Charme

12.12.2011 — Weltreisender @ 13:53:33
Kategorien: Skandinavien

Über Jahre hinweg erntete der Norden Europas auf Reisen kaum Beachtung. Er war als Ziel den Individualisten und Abenteurern vorbehalten, die das Besondere suchten. Heute ist Skandinavien ein Ziel, das Jahr für Jahr auch von zahlreichen Familien angesteuert wird.

Die nordischen Länder sind für ihren Facettenreichtum, ihre einladenden Ziele und die atemberaubende Natur bekannt. Weit über die Grenzen hinaus haben sie sich mit ihrer Landschaft einen Platz im Herz von Naturfreunden erkämpfen können. Skandinavien umfasst nicht nur die die skandinavische Halbinsel selbst, die sich aus Schweden, Norwegen und Finnland zusammensetzt.

Auch das abgelegene Dänemark ist Teil dieser Region. Dänemark ist das kleinste skandinavische Land und umfasst rund 480 Inseln. Historisch und kulturell ist es sehr eng mit seinen nordischen Nachbarn verbunden. Mit der Halbinsel Jütland grenzt Dänemark direkt an Deutschland. Das weitgehend flache Land lädt während eines Urlaubs zum Radfahren und Wandern ein. Bereits seit einigen Jahren wird Dänemark über die Öresundbrücke mit Schweden verbunden. Schweden gehört seit jeher zu den bekanntesten Zielen in Skandinavien. Die Heimat von Astrid Lindgren ist ein Paradies für Familien mit Kindern.

Legendär sind vor allem Städte wie Stockholm und Göteborg. Sie gehören zu den Zentren des Landes und werden darüber hinaus gern zu den schönsten  Metropolen in Skandinavien gezählt. Schweden grenzt sowohl an Norwegen als auch an Finnland, wird zugleich aber auch von einer gigantischen Küstenlinie dominiert. Norwegen hat sich als das Land der Fjorde weltweit einen Namen machen können. Im Süden präsentiert sich die Hauptstadt Oslo. Eine der schönsten Formen, Norwegen zu entdecken, ist eine Reise entlang der Hurtigruten.


Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

Einen Kommentar hinterlassen