Reisebutler24.de

Visum für China: Wie Sie ein China Visum für Touristen beantragen

20.12.2012 — Weltreisender @ 16:42:32
Kategorien: China

Wenn Sie sich für eine China Reise entschieden haben, dann  benötigen Sie zur Einreise in das Land der Mitte ein China Visum. Es gibt hierbei verschiedene Möglichkeiten ein Touristenvisum für China zu beantragen. Der Reiseveranstalter China Tours hat eine Infografik erstellt, die auf einem Blick den Ablauf der Beantragung erklärt. Die Infografik können Sie hier einsehen.

 

Welche Unterlagen benötigen Sie für ein China Visum?

Um ein China Visum zu beantragen benötigen Sie folgende Dokumente:

 

–       Reisepass im Original (dieser sollte mind. noch 6 Monate nach Reiseende gültig sein)

–       Visum -Antragsformular (erhältlich unter www.China-Botschaft.de)

–       Passfoto (dieses befestigen Sie auf dem Antragsformular)

–       Reisebestätigung/Rechnung mit Flugplan und Hotelliste (ggf. vom Reiseveranstalter)

–       Auftragserteilung für den Visadienst (falls Sie einen Service für die Beantragung des China Visum in Anspruch nehmen möchten)

 

Das Touristenvisum für China hat eine Gültigkeit von 30 Tage. Ihr Visum können Sie ca. 50 Tage bevor Sie Ihre China Reise antreten beantragen.

 

Wo beantragen Sie das Visum für China?

Sie haben zwei Möglichkeiten, ein Visum für China zu beantragen. Zum einen können Sie das Visum selber beantragen, zum anderen können Sie einen Visaservice damit beauftragen.

 

                       1. Ich beantrage das China Visum selber

Seit Ende Oktober 2012 wird das Visum für China das Chinese Visa Application Service Center (CVASC) abgewickelt. Ihre vollständig ausgefüllten Visaanträge können Sie an folgenden Außenstellen des CVASC einreichen:

 

–        CVASC, Invalidenstraße 116, 10115 Berlin

–       CVASC, Bockenheimer Landstraße 51, 60325 Frankfurt/Main

–       CVASC, Willy-Brandt-Straße 57, 20457 Hamburg

–       CVASC, Lutzstraße 2, 80687 München

 

Die Anträge können Sie auch auf der Webseite des CVAS herunterladen. Achten Sie bei der Abgabe des Antrags auf die Öffnungszeiten. Während chinesischer Feiertage sind die CVASC in der Regel geschlossen. Da meist großer Andrang besteht, sollten Sie rechtzeitig erscheinen und genügend Zeit einplanen. Wer zu spät kommt, läuft Gefahr nicht mehr dran zu kommen. Nachdem Sie Ihren vollständigen Antrag eingereicht haben, können Sie Visum für China zu einem festgelegten Termin dort abholen. Die Bearbeitungszeit für das China Visum beträgt etwa eine Woche.

 

                       2. Ich beantrage das China Visum über einen Visaservice

Wenn Sie sich den Aufwand der persönlichen Beantragung für ein China Visum sparen möchten, können Sie einen Visaservice damit beauftragen. Sie haben hier die Möglichkeit die Beantragung postalisch zu regeln. Wenn Sie Ihre China Reise über einen Reiseveranstalter gebucht haben, so bieten diese in der Regel ebenfalls einen Visaservice an, der sich um die Beantragung Ihres China Visum Sie kümmert.

 

Was müssen Sie beim Ausfüllen des China Visum Antrags beachten?

Wenn Sie das China Visum beantragen, achten Sie darauf, dass Sie das Antragsformular vollständig und korrekt ausfüllen, um Verzögerungen oder gar eine Verweigerung des Einreisevisums auszuschließen. Schreiben Sie gut lesbar in Blockschrift mit Kugelschreiber oder Schreibmaschine und füllen Sie alle Felder aus, die Sie ausfüllen müssen (z.B. auch die Daten zu Ihrem Arbeitgeber). Schreiben Sie in leerbleibende Felder den Vermerk „N/A“. Achten Sie auch darauf, dass Ihre Daten mit Ihrem Reisepass übereinstimmen.

 

Sollten Sie während Ihrer Reise aus China aus- und wieder einreisen, z.B. für einen Zwischenstopp in einem Nachbarland, benötigen Sie ein China Visum mit zweimaliger Einreise. Gleiches gilt übrigens für einen Zwischenstopp in Hongkong. Hongkong führt trotz Übergabe 1997 an China immer noch den Status „International“ und kommt somit bei Einreise nach Hongkong einer Ausreise aus China gleich.

 

 


  1. Hallo, vielleicht noch ein paar Worte zu den Preisen: Am günstigsten ist es natürlich, wenn man das Visum persönlich beim CVASC beantragt, dann zahlt man dem CVASC eine Gebühr von 35,70 Euro plus die Konsulatsgebühr für das China Visum. Wenn man, wie ich, jedoch nicht in der Nähe wohnt, nutzt man am Besten einen vertrauenswürdigen und preiswerten Visaservice. Ich habe seinerzeit den China Visum Service Li Xutang (http://www.lxt-china.com) beauftragt, hierfür zusätzlich zu den o.g. Gebühren eine Servicegebühr von 29,- Euro bezahlt und bekam dann später den Pass mit dem China Visum einfach zugesandt. D.h. ich konnte mir nicht nur eine zweimalige Anreise zum CVASC, sondern auch jede Menge Zeit sparen.

    Kommentar von Eddy — 01.02.2014 @ 16:14:30