Reisebutler24.de

Städtebericht Newcastle upon Tyne

28.08.2012 — Weltreisender @ 15:33:34
Kategorien: England

Newcastle upon Tyne liegt im Nordosten Englands nahe der Küste an der Mündung des Flusses Tyne. Sie blickt auf eine lange und reiche Geschichte zurück, bereits die Römer errichten hier eine ihrer Festungen. Nachdem die Stadt in den letzten Jahrhunderten stark auf die Industrie konzentriert war, gelingt ihr mit Unterstützung der beiden ansässigen Universitäten zunehmend der Wandel zu einer Kultur- und Bildungsmetropole.

Lage und Geschichte von Newcastle upon Tyne
Die erste Ansiedlung von Menschen ging zurück auf eine römische Festung, die hoch im Norden Englands das Römische Reich als Bestandteil des Hadrianswalles vor feindlichen Invasoren schützen sollte. Diese Festung wurde nach Abzug der Römer mehrfach zerstört und im Mittelalter wieder aufgebaut, lange Zeit war sie die nördlichste Festung in ganz England und wurde deshalb während des Krieges gegen die Schotten massiv ausgebaut. In dieser Zeit und danach stieg die Befestigung auf zu einer Stadt, die sich zu einem regionalen Zentrum für Kultur und Handel entwickelte. In den letzten 500 Jahren wurde Newcastle upon Tyne zu einem der größten Förderer von Kohle in England, doch auch die Industrie und Forschung siedelte sich an, darunter besonders der Schiff- und Dampfmaschinenbau. In den letzten hundert Jahren entwickelten sich diese Wirtschaftsbereiche jedoch schlecht und wurden zunehmend unrentabel. Um den Verlust auszugleichen, wurden in den 50er Jahren eine Universität und ein Polytechnikum gegründet, das 1992 ebenfalls in den Status einer Universität erhoben wurde.


Newcastle upon Tyne heute – Kultur und Forschung
Die Stadt besitzt heute etwas weniger als 200.000 Einwohner ist somit unter den 30 größten Städten von Großbritannien. Allerdings ist die Umgebung dicht besiedelt, sodass innerhalb des direkten Einzugsgebietes ca. eine Million Menschen wohnen. Der Altersdurchschnitt liegt unter dem des gesamten Landes, was vor allem auf die Attraktivität zurückzuführen ist, die Newcastle upon Tyne als Universitätsstadt auf junge Menschen ausübt. Diese sind auch dafür verantwortlich, dass das Nachtleben sich eines besonderen Rufes in ganz England und weit darüber hinaus erfreut. In einer Wertung der renommierten britischen Webseite Tripadvisor erreichte Newcastle sogar beim Nachtleben den dritten Preis europaweit hinter London und Berlin. Touristen sind gerne willkommen und können auf eine zuverlässige und ausgebaute Infrastruktur zählen. Dazu gehört neben einem umfangreichen Angebot an Übernachtungen im Apartment oder Hotel ein ausgebauter Nahverkehr über Busse, Bahnen und die Metro.